pro-A-kids

Demokratie braucht Bildung!

Projekt: „African Kids“ heißt
unsere Initiative zur Förderung von
Bildungseinrichtungen in Kenia.

Medical Check

 

Die Ausgaben für die medizinischen Untersuchen umfassen für:

  • 2016 –   insg.  1.251,86 €
  • 2015 –   insg. 1.563046 €
  • 2014 –   insg.  1.368,37 €
  • 2013 –   insg.    717,49 €
  • 2012 –   insg.     648,70 €
  • 2011 –    insg.      588,86 €
  • 2010 –   insg.      662,26 €
  • 2009 –  insg.     665,79 €
  • 2008 –  insg.     855,39  €

Die detailierten Untersuchungsberichte finden Sie als PDF-Dokumente hier:

Medical Check May 2015 and Medical Check October 2015

Medical Check May 2014 and Medical Check October 2014

Medical Check June 2013 and Medical Check October 2013

Medical Check May 2012 and Medical Check October 2012

Medical Check May 2011 and Medical Check October 2011

Medical Check June 2010 and Medical Check October 2010

Medical Check May 2009

Ablauf und Notwendigkeit medizinischer Untersuchungen

Doktor_Untersuchung_OhrenZur halbjährlichen medizinischen Untersuchung konnten wir Mr. Mochama und seine Kollegin Cathrin vom Distrikt Hospital in Nanyuki gewinnen. Dies ist besonders vorteilhaft, da eventuelle Weiterbehandlungen dadurch sehr erleichtert werden. Die medizinische Versorgung für Kinder bis zum 5. Lebensjahr ist in Kenia zwar grundsätzlich kostenfrei, allerdings können sich viele Eltern die Fahrt in die Kreisstadt nicht leisten oder es fehlt ganzHelferin_Gewicht einfach an der nötigen Aufmerksamkeit der Eltern im täglichen Überlebenskampf.  Besondere Beachtung bedarf dabei in der ethnisch recht gemischten Gemeinde Kongoni die Einbeziehung der Eltern, jeder Untersuchungsschritt wird den Erziehungsberechtigten eingehend erläutert um Misstrauen vorzubeugen und Verständnis und Unterstützung bei den vorgeschlagenen Maßnahmen zu erzielen. Besonders wichtig ist dies bei leichten Behinderungen, die häufig noch als Familienschande angesehen und folglich kaum behandelt werden. Ein Viertel der Kinder wurde als untergewichtig eingestuft, häufigste Krankheitsdiagnosen waren Bronchialerkrankungen (kühles Klima in Verbindung mit schlechten Wohnverhältnissen) Doktor_Medikamenteund Hautekzeme, alle Kinder werden regelmäßig entwurmt und der Impfstatus überprüft, die Medikamente dafür sind in den Untersuchungskosten eingeschlossen. Seit Beginn dieser Maßnahme verbesserte sich der Ernährungs- und Gesundheitsstatus derjenigen Kinder, die den Kindergarten mit Mittagsverpflegungsprogramm schon seit mehr als einem halben Jahr besuchen, ganz entscheidend.

Wesentlich ist es dabei, die Eltern umfassend mit einzubeziehen, um auf diesem Wege eine langfristige Gesundheitsvorsorge aufbauen zu helfen. Auch die hygienischen Voraussetzungen im E.C.D.C. werden kritisch unter die Lupe genommen und Vorschläge zur Verbesserung gemacht, die wir Schritt für Schritt umsetzen helfen wollen.

/h3